Service

Die BILSTEIN Materialdatenbank

Simulationen sind heute ein nicht mehr wegzudenkendes Werkzeug bei der Auslegung von Bauteilen und Prozessen. Dabei stellt die Beschreibung des Materialverhaltens eine der wichtigsten Einflussgrößen auf die Qualität der Simulationsergebnisse dar. Deshalb unterstützt BILSTEIN seine Kunden bereits möglichst früh bei der Einschätzung der Potenziale eines Werkstoffes, indem umfangreiche Werkstoff-Charakterisierungen durchgeführt und den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Die dazu aufgebaute BILSTEIN Materialdatenbank bildet unser Lieferprogramm nahezu vollständig ab.

Die Werkstoffcharakterisierung erfolgt anhand folgender Versuche:

  • quasi-statische Zugversuche (Längs, Quer und Diagonal) mit Breitenmessung
  • Hydraulische Tiefungsversuche
  • Nakazima-Versuche
  • Zipfelprüfungen
  • Lochaufweitversuche

Aus den gewonnenen Messwerten werden Materialkarten für Umformsimulationen erzeugt, welche entweder als Rohdaten oder als Materialkarten im PAM-STAMP-Format zur Verfügung stehen.

Die hier dargestellten Bilder stellen keine vollständige Materialkarte dar und sind nur als visuelle Beispiele des zu erwartenden Inhalts einer BILSTEIN-Materialkarte zu verstehen.

Wenn Sie Interesse an einer vollständigen Materialkarte für eine Umformsimulation haben, dann können Sie die Daten hier anfordern:

Unser Service

Im Überblick

SERVICE

Die BILSTEIN Materialdatenbank

Wenn Sie Interesse an einer vollständigen Materialkarte für eine Umformsimulation haben, dann können Sie die Daten hier anfordern: 

Jetzt Materialdatenbank anfordern.